Übertrager

Mit dem Begriff Übertrager werden Bauteile der Nachrichtentechnik bezeichnet, die ganz ähnlich wie Transformatoren aufgebaut sind. Deutliche Unterschiede finden sich in den Details: Übertrager dienen der breitbandigen Informationsübertragung, die sich durch eine möglichst hohe Signalqualität auszeichnet. Demgegenüber sind Transformatoren für die Leistungsübertragung mit einem möglichst hohen Wirkungsgrad optimiert. Die gewünschte Effizienz erreichen sie meist nur bei einer einzigen Frequenz – oder nur in einem schmalen Frequenzband (z. B. bei 50 und/oder 60 Hz). In Abhängigkeit des jeweiligen Einsatzbereichs erhalten Übertrager eindeutige Bezeichnungen. So kennt man aus dem Bereich der Audiotechnik sogenannte Symmetrieübertrager oder Audioübertrager – Anpassungsübertrager finden sich im Segment der Audio- und HF-Technik. Impulsübertrager werden in der Digitaltechnik angewendet. Gängig sind auch die Bezeichnungen Impuls­transformator oder Pulstransformator – diese speziellen Übertrager werden ganz ähnlich wie Transformatoren für schmale Frequenzbereiche optimiert.

Die nachfolgenden Übertrager stehen stellvertretend für eine Vielzahl von weiteren Produkten in diesem Bereich.

Schaltnetzteil-Übertrager

Intelligente Schaltnetzteil-Übertrager sind die wirtschaftliche Alternative im Vergleich zu linearen Netzteilen. Sie überzeugen durch kompakte Abmessungen und einer damit verbundenen deutlichen Gewichtsersparnis. Darüber hinaus können Schaltnetzteil-Übertrager mit einem hohen Wirkungsgrad beeindrucken und sind durch die Zulassung von Universal-Eingangsspannungen weltweit einsetzbar.

Sperrwandler

Sperrwandler werden in der Branche auch als Hoch-Tiefsetzsteller oder Flyback-Converter bezeichnet. Als spezielle Bauform von Gleichspannungswandlern dienen sie zur Übertragung elektrischer Energie zwischen einer Eingangs- und Ausgangsseite galvanisch getrennter Gleichspannungen.

Eintaktflusswandler

Eintaktflusswandler sind Ausführungsformen galvanisch getrennter Gleichspannungswandler. Zu ihren markanten Charakteristika zählt es, dass eine Energieübertragung ausschließlich in der Leitphase des einzelnen schaltenden Bauelements stattfindet. Eingesetzt werden Eintaktflusswandler zum Beispiel in Schaltnetzteilen.

In Abgrenzung zu Sperrwandlern, die sich besonders für geringe Leistungen eignen, werden Eintaktflusswandler in Bereichen zwischen 100 W und 500 W eingesetzt. Hier sind sie in der Lage, einen höheren Wirkungsgrad zu entfalten. Sind größere Leistungen gefordert, dann werden in aller Regel sogenannte Gegentaktwandler verwendet.

Gegentaktflusswandler

Im Gegensatz zu Eintaktflusswandlern können elektronische Schaltungen mit einer elektrischen Gleichspannung durch leistungsstarke Gegentaktwandler in andere elektrische Gleichspannungen gewandelt werden. Die Spannungsumsetzung erfolgt zu einem wesentlichen Teil durch den Hochfrequenztransformator des Gegentaktwandlers. Die Ausgangsspannung kann dabei nahezu beliebige Größen annehmen und ist durch die Wandler-Topologie nicht begrenzt.

Google Map of Raiffeisenstraße 5, 21379 Scharnebeck

SCHNEEFUSS + ROHDE GmbH

  • Raiffeisenstraße 5
  • 21379 Scharnebeck, Germany